PASSION Home 0791 937 400 400 Kontakt

Botschaft des Monats

Inspirationen aus dem Herzen Gottes

Die Dreieinigkeit Gottes (Uwe Meyer)

Zu keinem Zeitpunkt verlieren weder der Vater noch der Sohn noch der Heilige Geist als Teil der Dreieinigkeit ihre Identität, sondern bleiben stets eigenständige Individuen. Durch Jesus sind wir versetzt an himmlische Orte (sitzend zur Rechten Gottes) und auch wir verlieren nicht unsere Identität darin. Uns wird sogar unsere Original-Identität zur Verfügung gestellt.

Uwe Meyer hilft uns in dieser Predigt auf erfrischende Weise das Thema Dreieinigkeit besser zu verstehen und unseren eigenen Stand zu erkennen.

Zurück

Weitere Artikel

Jesus im Fokus (Anne Dinger)

Wir werden in unserem Alltag oftmals durch die verschiedensten Dinge abgelenkt. (Soziale Medien, Menschen, etc.) Laufen wir denn dann eigentlich unseren „Lauf des Lebens“ überhaupt noch mit dem richtigen Ziel? Schauen wir dann noch auf Jesus?

In dieser erfrischenden Predigt erinnert uns Anne Dinger daran, dass wir „den Sinn Christi haben“ und somit durch IHN zu neuen Gedanken kommen können - und diese auch weiter entwickeln können. Mit ihren greifbaren und lebensnahen Beispielen gelingt es Anne uns im „auf Jesus zu schauen“ zu ermutigen und dran zu bleiben.

 

Erschütterung als Chance (Timo Hack)

Jetzt in dieser (Corona-)Zeit werden bei jedem von uns irgendwie die Prioritäten wieder neu geordnet. Dieses „Erschüttern“ darf positiv und dankbar empfangen werden. Denn durch diese Erschütterung fangen Dinge an wegzubrechen, welche nicht auf einem beständigen - ewigen(!) - Fundament stehen. Sie kommen ins Wanken. Lässt du dich auf solch einen Prozess ein? Das ist eine Entscheidung. Und das Resultat wird sein, dass man mit Dingen konfrontiert wird, die in einem selbst noch ausbaufähig sind. Aber in meiner Schwachheit darf ich lernen Gott zu vertrauen. „Danke, Jesus, dass ich es dir wert bin, dass du mich veränderst und vollständig machst.“

Beziehung mit dem Gott der in mir lebt (Tobias Meyer)

Nicht alles in unserem Leben läuft immer perfekt. Wir stecken in Herausforderungen und haben für Vieles keine Erklärung. Gott hat uns in seine Ruhe gerufen. Wir dürfen still vor ihm sein und von ihm Weisheit für unsere Umstände empfangen. Zeit mit Gott zu verbringen, von ihm ermutigt und bestätigt zu werden und daraus zu handeln, vertieft unsere Beziehung mit ihm.

Tobias Meyer spricht in dieser Predigt darüber, wie wichtig unsere persönlichen Zeiten (im Zelt der Begegnung) mit Gott sind.

Beten aus dem vollbrachten Werk (Uwe Meyer)

Da Christus am Kreuz bereits alles vollbracht hat, gibt es für uns nichts mehr was wir noch vollbringen müssten. Das vollbrachte Werk Jesu‘ versetzt uns ohne unser ‚dazu tun‘ in eine völlig neue Position. Jesus hat am Kreuz das einmalig ausreichende Opfer dar gebracht – und somit kann auch unser Gebet nicht mehr ein ‚Opfer‘ sein um Gott zu gefallen oder ihn dazu zu bringen seinen Arm zu bewegen.

In dieser Predigt geht es über unseren eigentlichen Stand welchen wir IN Christus Jesus haben und wie folglich unser Gebet(sleben) aussehen sollte. Uwe Meyer ermutigt uns, uns dieser neuen Position bewusst zu sein - und selbst das Gebet zu sein.

Aus der Ruhe Gottes leben (Tobias Meyer)

Ruhe und Frieden, das ist der manifeste Beweis für die Gegenwart Gottes in unserem Leben.

Tobias Meyer zeigt uns in dieser Predigt auf, wie wir anstatt eines Lebens das von Mangel geprägt ist, ein Leben in der Fülle Christi leben können.

Die Dreieinigkeit Gottes (Uwe Meyer)

Zu keinem Zeitpunkt verlieren weder der Vater noch der Sohn noch der Heilige Geist als Teil der Dreieinigkeit ihre Identität, sondern bleiben stets eigenständige Individuen. Durch Jesus sind wir versetzt an himmlische Orte (sitzend zur Rechten Gottes) und auch wir verlieren nicht unsere Identität darin. Uns wird sogar unsere Original-Identität zur Verfügung gestellt.

Uwe Meyer hilft uns in dieser Predigt auf erfrischende Weise das Thema Dreieinigkeit besser zu verstehen und unseren eigenen Stand zu erkennen.

Lüge vs. Wahrheit - Prinzip innerer Heilung (Marc-David Fuchs)

„Innere Heilung? Brauche ich denn sowas überhaupt?“ - Jeder ist irgendwann, irgendwo und irgendwie in seinem Leben irgendwelchen Lügen aufgesessen. Wenn es also so etwas wie „innere Verletzungen“ (z.B. an meiner Seele) gibt, welche Auswirkungen haben diese auf meine Sicht auf mich selbst und auf Gott? Warum schließe ich falsche Rückschlüsse daraus und verhalte mich gemäß dieser falschen Rückschlüsse?

Marc-David Fuchs beleuchtet in dieser Botschaft die Grundlagen innerer Heilung und erklärt auf kompetente Weise das Prinzip innerer Heilung anhand der Gegenüberstellung von Lüge und Wahrheit. Marc-David zeigt uns einen Weg diese Lügen und daraus gezogene falsche Rückschlüsse zu entlarven und auszuräumen.

Reformation - Antwort auf die Not der Welt (Uwe Meyer)

Es ist an der Zeit, dass jeder Gläubige in seinem Wirkungskreis den Auftrag Gottes wieder ernst nimmt: „Sein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.“ Die Welt ist es wert, die reformierende Kraft der Liebe Gottes zu erleben! Uwe Meyers Predigt ist der erste von vier Teilen der Predigtreihe „Reformatorische Kraft entwickeln“, welche in unserem Shop erhältlich ist.

Lass die Liebe an (Anne Dinger)

"An der Liebe die ihr zueinander habt wird jedermann erkennen, dass ihr meine Jünger seid." (Joh 13,35) Jesus hat uns vorgelebt zu lieben und immer weiter zu lieben. Die Liebe ist langmütig. Was es bedeutet, sich wieder und wieder dafür zu entscheiden zu lieben – seine Liebe „an“ zu lassen - erzählt uns Anne Dinger auf sehr inspirierende Weise.

Kultur der Ehre und Wertschätzung (Timo Hack)

Mein Herz und meine Offenheit gegenüber anderen spiegelt das Herz Gottes in mir wider. Der Himmel denkt und agiert in der Kultur der Ehre und Wertschätzung. Das heißt, wir sollten möglichst dieselbe Frucht in unserem Leben sehen. Timo Hack zeigt, wie wir immer mehr in einer Kultur der radikalen Offenheit, Wertschätzung und Ehre leben können.

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Alle weitere Infos und die Möglichkeit die Cookies zu deaktivieren, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (klicke auf „weiter”). weiter