Ganzheitlich extrem

Timo Braun

Gottes Charakter liegt nicht in der "Goldenen Mitte"

Radikal oder ausgewogen? Diese Frage spaltet so manche Gemeinde. Kann man es mit der Gnade Gottes so übertreiben, dass man seine Heiligkeit vergisst? Oder umgekehrt? Der Artikel möchte zeigen, dass man die einzelnen Charaktermerkmale Gottes niemals zu extrem sehen kann. Und doch ist sein Wesen ganzheitlich. Schwer zu verstehen...

Die einen gelten als unverbesserliche "Extrem-Christen", weil sie einzelne Wahrheiten über Gott inbrünstig betonen. Die anderen versuchen als "Auswiege-Christen" die verschiedenen Aspekte Gottes immer präsent zu halten, um Einseitigkeit zu vermeiden. Unser Problem ist, dass wir verschiedene Eigenschaften Gottes nicht zusammenkriegen und dann versuchen, einen Mittelweg zwischen ihnen zu konstruieren. Aber Gott ist kein philosophisches Konstrukt, er ist eine Person. Jede seiner Eigenschaften ist extrem. Er ist extrem gnädig und er ist extrem heilig. Nur wenn wir ihm persönlich begegnen, können wir mit diesem scheinbaren Widerspruch umgehen. Diese revolutionäre Sicht auf das Wesen Gottes wird uns Dimensionen öffnen, die wir mit unserer menschlichen Logik nicht für möglich halten.  

Zurück

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.