PASSION Home 0791 937 400 400 Kontakt

Botschaft des Monats

Inspirationen aus dem Herzen Gottes

Du bist tot! (Marc-David Fuchs)

Immer wieder sorgen neue Weltuntergangstheorien für Kopfkratzen. Aber nicht nur für wilde Endzeitszenarien wird die Bibel oft falsch interpretiert.


„Ich dachte, den alten Adam ersäuft zu haben; aber der Schuft kann schwimmen.“, soll Martin Luther gesagt haben.

Marc-David Fuchs nimmt diese Aussage ins Visier und schaut sich an, was die Bibel wirklich über die alte und die neue Natur aussagt.

Zurück

Weitere Artikel

Du bist tot! (Marc-David Fuchs)

Immer wieder sorgen neue Weltuntergangstheorien für Kopfkratzen. Aber nicht nur für wilde Endzeitszenarien wird die Bibel oft falsch interpretiert.


„Ich dachte, den alten Adam ersäuft zu haben; aber der Schuft kann schwimmen.“, soll Martin Luther gesagt haben.

Marc-David Fuchs nimmt diese Aussage ins Visier und schaut sich an, was die Bibel wirklich über die alte und die neue Natur aussagt.

Im Band der Dreieinigkeit (Uwe Meyer)

Als Gott uns durch Jesus mit sich selbst versöhnt hat, wurde uns der Zugang ins Allerheiligste freigemacht.
Doch viel mehr – er hat uns in die unzertrennliche Liebe und Einheit der Dreieinigkeit hineingewoben.
Uwe Meyer spricht über ein uraltes Mysterium und nimmt uns mit in das Geheimnis wahrer Intimität mit Gott.
 
Diese Botschaft ist Teil des neuen, gleichnamigen Predigt-Sets das in unserem Shop unter www.passion-online.org/aktuell-im-shop erhältlich ist.

Das Kreuz - Die beste Botschaft der Welt (Uwe Meyer)

Schon zu Schöpfungsbeginn können wir erkennen, dass es Gottes großer Wunsch war, mit jedem von uns in eine tiefe Beziehung zu treten. Eine Beziehung, die von seiner Liebe und seiner beständigen Gegenwart und Herrlichkeit durchdrungen ist. Und genau das hat Jesus uns ermöglicht. Doch wie wird das vollbrachte Werk in unserem Leben sichtbar? 

Diese Botschaft ist Teil von Uwe Meyers neuem CD Set „Das Evangelium ergreifen“, das in unserem Shop unter www.passion-online.org/aktuell-im-shop erhältlich ist.

Kann denn Gnade Sünde sein? (Marc-David Fuchs)

Gesetzlichkeit sagt: Das will Gott von dir. Gesetzlosigkeit sagt: Ich tue was ich will. Jesus wiederum zeigt uns in seiner Gnade einen völlig neuen Weg: Das Gesetz des Geistes und des Lebens.

Mit dieser Botschaft räumt Marc-David Fuchs einige Missverständnisse zum Thema Gnade aus der Welt und macht so, Lust auf tiefe Beziehung mit Jesus.

Das Abendmahl - Ein Fest Gottes Überflusses (Timo Hack)

Im Leben und Erlösungswerk Jesu sieht man, dass Gott mit seiner Liebe nicht spart. Wenn Gott gibt, dann im Überfluss. Timo zeigt uns anhand des Abendmahls auf, dass die Osterbotschaft ein für allemal klar macht: Gott ist für uns und will uns überreich beschenken.

Reformatorische Kraft entwickeln (Uwe Meyer)

Die Not der Welt schreit nach Reformation. Doch wie können wir Not begegnen, ohne von ihr erdrückt zu werden? Wo kommt die Kraft für nachhaltige Veränderung her? Uwe Meyer lässt uns spüren: Es ist höchste Zeit, reformatorische Kraft zu entwickeln und zu entdecken wie viel von ihr schon in uns steckt.

Angenommen (Ruth Hack)

Kennst du auch diesen Wettbewerbsgedanken: Nur wenn ich an diesem oder jenem Punkt etwas Besonderes vorzuweisen habe, bin ich „drin“. Bin ich akzeptiert. Habe ich einen Wert. Und so laufen wir unser Leben lang diesem Gefühl hinterher, noch zu wenig zu sein. Ruth Hack zeigt uns in dieser sehr persönlichen Botschaft, dass Gottes Maßstäbe völlig anders sind. Eine Botschaft für alle, die nicht in jedem Lebensbereich die Konkurrenz hinter sich lassen …

Neu sein heißt: neu werden (Timo Braun)

Was hat sich eigentlich verändert, seit du mit Jesus lebst? Ist es ein radikales Vorher-Nachher – oder eher ein allmähliches Wachstum? Worin besteht denn nun das „neue Leben“, von dem die Bibel spricht? Timo Braun geht diesen Fragen auf den Grund und zeichnet ein Gesamtbild, das uns vor allen Dingen zeigt: Gott ist ein Lebenskünstler und er setzt alles daran, dass auch du einer wirst.

Eins mit Jesus (Donna Tonne)

Unser Hauptproblem waren nicht unsere moralischen Fehler – unser Problem war, dass wir Gott nicht wollten: seine Liebe, seine Gemeinschaft, sein Licht. Hat er sich deshalb von uns abgewandt? Nein. Er ist den ganzen Weg zu uns gegangen, hinein in die tiefste Finsternis unserer Ablehnung. Er hat uns Anteil an seinem Wesen und neue Identität gegeben. Eine Botschaft über das Wunder unserer Neuschöpfung – vollgepackt mit faszinierenden Einblicken in das Herz Gottes!

Gottes Herz für die Gesellschaft (Esther M.)

Gott will nicht nur in Kirchen leben. Er will auch in deine Stadt, deine Branche, dein soziales Umfeld. Er möchte seinen Platz einnehmen in Familie, Politik, Medien und Wirtschaft. Doch wie? Durch raffinierte Strategien? Esther Makatowski zeigt, dass es auch bei diesem Thema zuallererst um Beziehung geht. Nur wenn du Gottes liebendes Herz kennst, kannst du es in den Bereich der Gesellschaft hineintragen, für den du berufen bist.

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.